juwi Zentralgebäude, open space Bürowelt
 mit Arbeits- und Loungezonen

Das 4-geschossige Bürogebäude steht im Zeichen einer modernen „open space“ Architektur.
 450-500 Mitarbeiter werden im neuen Gebäudekomplex untergebracht.
 Das Gebäude in Holzbauweise besteht aus vier Geschossen mit je Nord- und Südriegel.
 Die Büroriegel bieten eine Arbeitswelt mit den verschiedensten Kommunikationszonen ...

 Zur besseren Orientierung in der neuen offenen Arbeitswelt greifen wir die juwi Themen-
 bereiche auf und schaffen durch gezielten Einsatz von Farben und Materialien eine Orientierung
 im Gebäude:
 Im Erdgeschoss des Neubau ist die Elektromobilität untergebracht. In den juwi-Farben mit
 fuchsia, weiß und anthrazit werden die Elektrolounge und alle angrenzenden Büroflächen
 konzeptioniert.

 Das Thema Wasser zieht sich durch das 1.OG Nord.Die Arbeitszonen mit Hochtischen,
 Medientischen, Besprechungsräumen usw. werden mit wellenförmigen Lounges aufgebrochen.
 Juwi Bioenergie verspüren die Mitarbeiter im 1.OG Süd. Alle Sonderzonen sind mit grasgrünen
 Farben und Materialien, Kuhfellhockern und Holzbohlen ausgestattet.

 Im Südriegel des 2. Obergeschosses sollen die Lounge- und Aufenthaltsbereiche optisch zum
 Thema Solarenergie gestaltet sein. Gelb- und Orangetöne werden im gesamten Büroriegel
 aufgegriffen.

 Der juwi Themenbereich Windenergie gestaltet das 2. OG Nord. Eine Großgrafik und wie
 Rotorblätter wirkende Loungemöbel bilden die Loungezone zum Thema Windenergie.

 Die gesamte Gestaltung sorgt für eine ausgewogene Work-Life-Balance. Im Konzept spiegelt
 sich die Firmenphilosophie wieder, dass sich die Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen
 sollen und sich jederzeit regenerieren können.

Fertigstellung: September 2012